Vakuumtherapie bei der Wundversorgung

 Neu bei uns!

Seit kurzem benutzen wir in unserer Klinik erfolgreich die Vakuumtherapie bei unseren Patienten für die Behandlung kritischer Wunden. Hier werden die Wunden unserer Patienten mit dem in der Humanmedizin schon seit längerem etablierten AVTIV.A.C Therapie System versorgt

Mit Hilfe von granulationsfördernden und zum Teil antibakteriell wirkenden Schwämmen wird direkt auf der Wunde ein Unterdruck von -125 mmHg aufgebaut. Dieser Unterdruck zieht Wundflüssigkeit aus der Wunde und fördert somit die Wundheilung.

Indikationen:

  • erzeugt ein Milieu, welches die Wundheilung fördert

  • fördert die Durchblutung (Neoangiogenese) und die Bildung von Granulationsgewebe                                       

  • reduziert die Ödembildung

  • zieht die Wundränder zusammen

  • entfernt infektiöses Material und Wundflüssigkeit

  • selternere Verbandswechsel und damit evtl. verbundene Sedationen

  • weniger Manipulation am Pferd – somit hohe Toleranz

  • Möglichkeit der Wundversorgung unter einem Gips

  • wird von den meisten  OP-Versicherungen übernommen

  •  Reduktion der Nahtdehiszenz

 

Kontraindikationen:

  • starke Blutungen

  • malignes Gewebe im Wundbereich

 

     

 

     

 

 

.

2012 Vakuumtherapie bei der Wundversorgung - Pferdeklinik Wolfesing.
Powered by Joomla 1.7 Templates